Donnerstag, 4. Mai 2017

Stahlband-Herzen-DIY und Bienengarten-Buch


Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren zu einem "Schon-wieder-so-ein-Kuddelmuddel-Post". Der Duden kennt fünf unterschiedliche Definitionen für Herz, Stahlbandherz allerdings kennt er nicht. Nun, so ein Duden wird selten sperrige Güter erhalten und in Baumärkten treibt er sich vermutlich auch kaum herum. 


Auf diesen beiden Wegen kommt man nämlich zu so einem Stahlband - und ich wollte euch doch schon längst gezeigt haben, wie daraus Herzen entstehen.


Benötigt werden: Eine Flachzange (rund), Blechschere und ich habe eines meiner Holzherzen für das erste Biegen als Modell genommen. 


Ich habe in der Mitte des Stahlbandes einen Knick gemacht und mich dann dilettantisch in Richtung Herzform weitergearbeitet. Dazu immer wieder die Zange angesetzt und mit einer Drehbewegung des Handgelenkes das Stahlband Stück für Stück gebogen. Für das untere Ende wird ein Teil zu einer Schnecke gebogen und der andere hineingesteckt.  


Wenn jemand von euch bessere Praktiken kennt, bitte her damit :)! Dieser Haushalt ist noch weit von geschicktem Stahlbandbiegen entfernt. 



Gut, dass es Dinge gibt, die andere erledigen. Die Natur ist immer noch die bessere Dekokünstlerin. Die erste Clematis blüht.


Wer sie dann und wann besuchen kommt, habe ich aus "Mein Bienengarten" von Elke Schwarzer erfahren.
Nun, mein Verhältnis zu Ratgeberliteratur ist ein äußerst gespaltenes, weil viele solcher Bücher gebetsmühlenartig das wiedergeben, was Generationen vor ihnen auch schon in solchen wiedergegeben haben. ABER es gibt auch die klugen, die pfiffigen, die interessanten Bücher, diejenigen, die irgendwo in Gartennähe griffbereit liegen bleiben, damit ich nachschlagen kann. "Mein Bienengarten" liegt griffbereit.


Elke Schwarzer kennen viel von euch vermutlich von ihrem Blog "Günstig gärtnern" , in dem es regelmäßig Spannendes und scheinbar mit der leichten Feder Geschriebenes zu lesen gibt. Beide Zutaten und ganz viel Wissen hat Elke Schwarzer auch in ihr neues Buch gepackt. Und auch wenn es mir jetzt nicht gelungen ist, das passende Flugobjekt zum Bild im Buch zu fotografieren, weiß ich nun endlich, was in meinem Garten so summt und brummt.


In ihrer wundervollen leichten, ja koketten Sprache, stellt Elke Schwarzer aber nicht nur die brummende Garten-Flugstaffel vor, sie sagt uns auch, was auf ihrem Speiseplan steht. Die gewöhnliche Löcherbiene beispielsweise liebt den Rainfarn und die Schafgarbe ...


... die Dunkle Erdhummel nascht bereits am ersten Krokus und besucht später gerne das Lavendelbeet.


Danke liebe Elke, für den vergnüglichen und interessanten Lesegenuss. Mein Bienengarten von Elke Schwarzer ist im Ulmer Verlag erschienen und wirklich sehr, sehr, sehr empfehlenswert!!!!


Mit einem kleinen Blumengruß aus dem Garten wünsche ich euch allen einen wonniglichen Mai. 
Herzhaft umarmt
Tante Mali 

Kommentare:

  1. Deine Herzen sind ja süß geworden. Deine Bilder sind immer so schön, da freut man sich gleich auf seinen Garten und freut sich über den Frühling. Auch wenn es noch so kalt ist. LG Maren

    AntwortenLöschen
  2. Schmunzel...
    Liebe Tante Mali,
    auch wenn der Rost nicht mein Freund ist, die Herzen als und mit der Deko sind zauberhaft. In Verbindung mit Maiglöckchen und Vergissmeinnicht sehr fotogen.
    Die Blüten der Clematis - sehr gelungen, da weiße Farben schwerlich so fein zu fotografieren sind.
    Um Hummeln und Nacktschnecken werd ich mich nun mal kümmern...
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
  3. Kuddel-Muddel-Post´s sind sehr schön.... :-)
    Zum leichteren Biegen der Herzen fällt mir spontan nur ein, ein nicht so starkes Band zu nehmen. Aber das ist sicher nicht die Hilfe, die Du erhoffst. Gut geglückt sind sie auf jeden Fall!
    Das Buch kenne ich (noch) nicht, klingt aber vielversprechend.
    Hach - und die zauberhafte Clematis...
    Schöne Gartenzeiten für Dich
    Renee

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful hearts....❤️❤️❤️ Happy day love Ria x

    AntwortenLöschen
  5. Ein Buch das die Elke geschrieben hat, steht sicherlich für viel Wissen und dies auf wunderbar humorvolle Art und Weise vermittelt. Ich bin auch schon seit einigen Jahren auf dem Weg, den Insekten in meinem Garten eine Oase zu bieten und mittlerweile wird er schon ganz kräftig besucht. Vielen Dank fürs Zeigen und die herzige Anleitung obendrauf. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    ich würde nicht sagen, dass "dieser Haushalt noch weit von geschicktem Stahlbandbiegen entfernt ist"! :-)
    Deine Herzen sind sehr hübsch, wirklich! Metall biegen ist nicht einfach - ich spreche da aus Erfahrung! ;-)
    Dankeschön für Dein DIY - Zangen sind in meiner Werkstatt genügend vorhanden, Lust hätte ich nämlich jetzt schon auf Deine schöne Garten-Herzen. :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch von Elke ist toll! Ich habs hier neben mir liegen und meine Frühjahrsstaudenbestellung dem entsprechend abgestimmt ;)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tante Mali,
    Die Herzen sind wundervoll:) klasse gemacht und danke fürs Zeigen:)
    Das Buch kenne ich nicht aber es hört sich vielversprechend an.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Und ich hab diese Bänder von.meiner Eibenlieferung entsorgt!!!!! Wie blöd kann man eigentlich sein! Das Buch von Elke ist bestimmt sehr interessant! Ich glaube, das werde ich.mir besorgen!

    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  10. What?? Die erste Clematis blüht bei dir? ... und Maiglöckchen?? Wir sind hier dieses Jahr in der Vegetation glaub ich ganz hintendran.... Was nicht erfroren ist die letzten Wochen, braucht wieder eine Weile um aufzuholen...seufz.... Bis dahin erfreue ich mich an deinen wundervollen Bildern liebe Elisabeth ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elisabeth,
    bei Dir ist alles schon sehr weit im Garten! Wunderschön! Die Stahlbandherzen gefallen mir auch sehr gut, ebenso das sehr interessante Bienengartenbuch! Ich glaube, für das ist noch Platz im Bücherregal ;O)
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,
    ich freue mich sehr, dass dir mein Buch gefallen hat!
    Ich wünsche dir noch viel Freude damit und einen Garten voller Wildbienenbegegnungen!
    Deine Metallkunst werde ich auch mal ausprobieren.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Deine Herzen gefallen mir sehr gut.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    es ist so schön die ersten Clematis Blüten zu sehen. Bei uns hat die Clematis 'montana' auch schon die ersten Blüten geöffnet.
    Du hast die Stahlbandherzen so schön gebogen hingekriegt. Klasse!
    In diesem vorgestelltem Buch steck bestimmt viel Wissen, das Elke auch gut weiter geben kann.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  15. Das Bienenbuch von Elke steht auch bei mir immer griffbereit.....von den vielen tollen Fotos aus dem Buch kann man schon einige Bienen recht genau kennen lernen. Für die Rezension habe ich auch das Foto mit der gehörnten Mauerbiene ausgewählt...:-)
    Die Clematis ist wunderschön....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Elisabeth,
    was für eine tolle Idee. Die Herzen gefallen mir total gut, ich war schon länger auf der Suche nach so ähnlichen Herzen als Dekoobjekt für den Garten. Deshalb freue ich mich sehr, über deine Idee sie aus Stahlband selbst zu machen. Vielen Dank! :-)

    Das Buch über den Bienengarten finde ich auch sehr interessant, danke für das Vorstellen von diesem tollen Buch. Das muss ich gleich auf meinen Wunschzettel setzen :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen liebe Tante Mali,
    das sind wunderschöne Herzen, sehr schön gemacht.
    Deine Clematis gefällt mir auch sehr gut.
    Hab einen guten Start ins Wochenende alles Liebe vom Reserl
    und dein Header gefällt mir auch supergut

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth, Es ist schön!!! Ich liebe diesen Blog. Vera aus blog Carolina Mia

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe Herzen, vor allem wenn sie aus Metall sind und Deine sind wirklich wunderschön, ob perfekt oder nicht. Gerade selbstgemachte Dinge müssen meiner Meinung nach keinesfalls perfekt sein, für mich ist wichtig dass es selbstgemacht und keine industrielle Massenware ist. Ich werde das auf jeden Fall nachmachen und danke für diese tolle Inspiration

    AntwortenLöschen
  20. Oh so beautiful pictures! Lovely post...
    Have a great weekend,
    Titti

    AntwortenLöschen
  21. Hallo!
    Deine Gartenbilder sind jedes Mal aufs Neue ein Traum. Es steckt so viel Liebe im Detail. Wie eben diese Herzen. Aus etwas einfachem so etwas tolles zaubern!! Wunderbar.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. moiiiii des war genau ah HERZAL des wos zu einen DEKOHERZAL passen würde:::GRINS....

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen